Die moderne Schweiz

2.1 Einleitung Staatsgeschichte Bild Oberthema
Quelle: CH-BAR#B0#1000/1483#965*, Seite 483

Der Amtsantritt der ersten Zentralregierung der Schweiz von 1798 war ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum heutigen Bundesstaat. In jenem Jahr als Zentralarchiv der helvetischen Republik gegründet, enthält das Schweizerische Bundesarchiv eine Vielfalt an Quellen zur Geschichte der modernen Schweiz.

Die Schweiz ist ein Bundesstaat. Die Revolutionen des 18. Jahrhunderts in Europa bildeten den politischen Rahmen einer langen Entwicklung des Landes: von den Jahren vor 1798 über die Entstehung des modernen Bundesstaats 1848 bis zum heutigen politischen System.

Die Dokumente der ersten Zentralregierungen der Schweiz und deren Verwaltungen wurden im «Zentralarchiv der Helvetischen Republik» aufbewahrt. Das in den Jahren 1798-1799 in Bern gegründete Zentralarchiv hat sich über alle Veränderungen in Politik und Verwaltung hinweg erhalten und ist zum heutigen Schweizerischen Bundesarchiv geworden.

Heute befinden sich dort historische und zeitgenössische Quellen, welche die Entstehung des schweizerischen Staatswesens dokumentieren. Eine grosse Rolle spielt dabei die Entwicklung der Beziehungen zwischen Bürgern und Staat, dessen Behörden und der Verwaltung.

Inhaltsverzeichnis

Letzte Änderung 07.10.2015

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerisches Bundesarchiv

Archivstrasse 24
3003 Bern

Tel.
+41 58 462 89 89

E-Mail

Öffnungszeiten Lesesaal

Di-Do, 09.00-19.00 Uhr

Details und Schliessungen

Kontaktinformationen drucken

Karte

Schweizerisches Bundesarchiv

Archivstrasse 24
3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.bar.admin.ch/content/bar/de/home/recherche/suchen/themen/die-moderne-schweiz.html