Handschriftliche Protokolle des Bundesrates ab 1848 mit Texterkennung neu online zugänglich

Bern, 03.02.2022 - Das Schweizerische Bundesarchiv hat die Protokolle des Bundesrates von 1848 bis 1963 in neuem Kleid online geschaltet. Die Protokolle sind eine wichtige historische Quelle für die Geschichte des Bundesstaates.

Erstmals liegen die handschriftlichen Protokolle aus dem Zeitraum 1848 bis 1903 mit Texterkennung vor. Sie können zusammen mit den maschinengeschriebenen Protokollen bis 1963 mittels Volltextsuche durchsucht werden. Insgesamt macht die Webseite Protokolle des Bundesrates (1848 - 1963) über 14'500 Protokolle zugänglich.

In den letzten Jahren wurden beachtliche Fortschritte in der Texterkennung von Handschriften erzielt. Es bleibt aber noch viel zu tun. Das Schweizerische Bundesarchiv leistet mit der Texterkennung der gut 8'000 handschriftlichen Protokolle des Bundesrates einen Beitrag zu diesen Bestrebungen. Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Walter Benjamin Kolleg Digital Humanities der Universität Bern realisiert. Die eingesetzten durch künstliche Intelligenz gestützten Texterkennungsverfahren nutzen Technologien der europäische Genossenschaft READ-COOP SCE.

Nutzerinnen und Nutzer können die Protokolle auf einer modernen Benutzeroberfläche konsultieren. Dazu wird die neueste Technologie des Archival IIIF Viewers genutzt, der vom Schweizerischen Sozialarchiv mitentwickelt wurde und auf dem International Image Interoperability Framework (IIIF) basiert.


 


Adresse für Rückfragen

bundesarchiv@bar.admin.ch



Herausgeber

Schweizerisches Bundesarchiv
http://www.bar.admin.ch

Letzte Änderung 02.08.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medieninformationen

Katja Zürcher-Mäder,
Tel. +41 (0)58 463 23 15

 

E-Mail

Tobie Quartenoud,
Tel. +41 (0)58 480 87 03

E-Mail

News Service Bund

Kontaktinformationen drucken

https://www.bar.admin.ch/content/bar/de/home/ueber-uns/Medienmitteilungen.msg-id-87028.html