Weitere Datenbanken

Neben Swiss Archives und Amtsdruckschriften ermöglichen weitere spezialisierte Datenbanken eine thematische Recherche in den Beständen des Bundesarchivs. In den Lesesälen sind zudem einige nicht online verfügbare Datenbanken zugänglich.

In diesen Datenbanken mit Unterlagen des Bundesarchivs ist eine Online-Recherche möglich:

  • Memobase ist eine Datenbank des Vereins zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz (Memoriav). Sie ermöglicht die Recherche in den audiovisuellen Sammlungen, deren Erhaltung Memoriav unterstützt hat. Ein Teil der audiovisuellen Quellen aus dem Bundesarchiv kann in dieser Datenbank recherchiert und vor Ort eingesehen werden.
  • Dodis ist die Datenbank des Forschungs- und Editionsprojektes «Diplomatische Dokumente der Schweiz (DDS)». Sie enthält Dokumente sowie Informationen zu Personen und Organisationen rund um den Themenschwerpunkt «Aussenpolitik der Schweiz».
  • Das Archivportal Europa (APE) ist eine europäische Archivdatenbank, die Findmittel und Beständeübersichten europäischer Archivinstitutionen aus über 30 Ländern beinhaltet. Neben einem gemeinsamen Zugang zu Europas Archiven, bietet das Portal auch spezifische Recherchefunktionalitäten. Zudem sind in APE allgemeine Informationen zu allen mitwirkenden Institutionen verfügbar.
    Die Datenbank ist online frei zugänglich.

Der Zugang zu diesen Datenbanken ist in den Lesesälen des Bundesarchivs möglich:

  • Fonoteca: Die Hörstationen der Schweizer Nationalphonothek bieten einen Zugang zu deren digitalisierten Audio-Beständen. Einen Überblick über die Unterlagen gibt der Katalog der Fonoteca.
  • FaroWeb ist die Datenbank des Deutschschweizer Fernsehens (SRF) mit direktem Zugriff auf dessen bis heute digitalisierten Sendungen.
  • Ancestry ist eine internationale Genealogie-Datenbank. Mit ihr können unter anderem Migrationsbewegungen seit dem 18. Jahrhundert nachvollzogen werden.
  • «Comintern online» ist die Datenbank des Komintern-Archivs. Die Komintern war die internationale Organisation der Kommunistischen Parteien von 1919 bis 1943. Die Datenbank bietet einen Zugang zu allen digitalisierten Unterlagen der Komintern und damit zu mehr als 20‘000 Seiten. Die Mehrzahl der Dokumente ist in Russisch abgefasst, jedoch wurde ein beträchtlicher Teil ins Englische und ins Deutsche übersetzt.

Letzte Änderung 19.09.2016

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerisches Bundesarchiv

Archivstrasse 24
3003 Bern

Tel.
+41 58 462 89 89
Fax
+41 58 462 78 23

E-Mail

Öffnungszeiten Lesesaal

Di-Do, 09.00-19.00 Uhr

Details und Schliessungen

Kontaktinformationen drucken

Karte

Schweizerisches Bundesarchiv

Archivstrasse 24
3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.bar.admin.ch/content/bar/de/home/recherche/suchen/suchmaschinen-portale/weitere-datenbanken.html